Bach-Blüten

Die Bach– und anderen Blütenelixiere sind sehr feine Energieträger, welche durch die Psyche/Seele und das feinstoffliche Energiesystem auf den Körper ein-wirken und damit die Krankheit mit ihren oft auch physischen Symptomen an Ihrer Wurzel beseitigen.

 

Edward Bach (1886 – 1936), Arzt und Bakteriologe, entdeckte intuitiv die hervorragende Wirkung der Blüten-Elixiere. Er war der Meinung, dass die Blüten, deren Essenz v.a. durch das Sonnenlicht gewonnen wird, die Kanäle zur Seele öffneten.


Jede Person kann Blütenelixiere benützen, ohne alters- oder gesundheitsbedingte Einschränkungen.
Von einer Bach-Blüten-Mischung nimmt man täglich

3-
4x 4 Tropfen bzw. 1 Sprühstoss (morgens nach dem Aufstehen, vor dem Mittag- und Abendessen sowie abends vor dem Zubettgehen). In akuten Fällen oder nach Bedürfnis erhöht man die Einnahme, bis zur Besserung des Zustandes. Für diesen Zweck kann man die Tropfen auch in ein Glas Wasser geben. Allgemein erhöht eine äussere Anwendung in Form von Bädern und/oder Umschlägen die Wirkung beträchtlich.


Damit Pflanzenheilmittel ihre ganze Wirkung ent
-falten können, ist es von Vorteil, wenn diese aus der Gegend kommen, in welcher wir leben, da sich nur auf diese eine vollkommene Schwingungsharmonie ergibt.

 

Die Blütenelixiere ODIN von Christian Holenweg,

Botyre/Wallis, sind hochsensible Produkte, welche sorgsam hergestellt und weiterverarbeitet sowie ausschliesslich von Hand abgefüllt werden.